USF-WÄHLERGEMEINSCHAFT
* UNABHÄNGIG * SOZIAL * FAIR *

AKTUELLES:

 

 

 

09.04.2019

 

Wie war das noch, damals?

CDU: Für uns ist der Elternwille entscheidend.

Ex-Bürgermeister Fleige: Ich hinterlasse eine geordnete Schullandschaft.

Der heutige Bericht in der WP zur Zügigkeit sagt etwas anderes.

Wie wär's, wenn demnächst, anstatt An- und Neubauten,  nur noch universelle Schulcontainer gekauft würden.

Die könnten dann je nach Bedarf mit Tiefladern an den jeweils gewünschten Standort gebracht werden. Dann wäre die anscheinend notwendige Flexibilität kein Problem.

E.Heinrich

 

 

 

04.04.2019

Leserbrief, von der WP nicht gebracht

Die Zirkusveranstaltung der Gesamtschule.

Wir möchten Danke sagen für die hervorragende Zirkusvorstellung, die die Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Klasse der Gesamtschule gezeigt haben. Sie haben mit ihren künstlerischen und artistischen Darbietungen die Zuschauer mehr als begeistert. Ein Lob gebührt auch den Lehrerinnen, Lehrern und Eltern. Mit der Gestaltung und Organisation ist, dank ihres Einsatzes dieses Projekt eine gelungene Veranstaltung geworden.

Thema Gesamtschule: Wir haben uns vor 33 Jahren für eine Gesamtschule in Menden eingesetzt. Doch wir standen auf verlorem Posten. Denn die Mehrheit der damaligen Politiker haben sich gegen eine Gesamtschule entschieden. Selbst ein Politiker, der zu der damaligen Zeit in Fröndenberg an der Gesamtschule als Lehrer unterrichtet hat, war gegen diese Schulform für Menden. Um so erfreulicher ist es, dass wir jetzt in Menden eine Gesamtschule haben. So kann unser Enkel diese Schulform nutzen, um mit allen weiterbildenden Maßnahmen seinen Weg für die Zukunft zu finden.

 

Luzia und Manfred Remes, USF Menden

 

01.04.2019

 

Vorwärts in die Vergangenheit

In früherer Zeit, als noch Pferdefuhrwerke für den Güter-und Personentransport eingesetzt wurden, führten die Straßen auf kürzestem Weg zu den Städten und durch die Städte.

Und was wurde für Menden geplant und teilweise auch durchgeführt? Eine Ortsumgehung, die Westtangente und die B 515n.

Und jetzt soll auch noch eine Nordtangente gebaut werden?

Wieder eine Umgehung.

Lasst uns doch den Verkehr der B7 geradeaus von Battenfeld über die Kolpingstraße, Hauptstraße, Unnaer Straße, Werler Straße führen. Das wäre die kürzeste Strecke und würde auch kein zusätzliches Geld kosten.

Die Einkaufsmeile ist jetzt so schön gerade, ohne störende Möblierung. Läden gibt es auch nicht mehr all zu viele, so dass die wenigen Kaufinteressenten auch nicht weiter stören.

Für die Gegenrichtung stehen das Hönnenwerth, die Bodelschwinghstraße und die Walramstraße zur Verfügung.

Also, vorwärts, zurück in die Vergangenheit!

E.Heinrich

 

.

 

 

 

 

Besucherzähler:

Erklärung:

Wenn Beiträge der USF auf dieser Homepage von anderen politischen Gruppen zitiert und für gut befunden werden, bedeutet das nicht, dass die USF dieser Gruppierung oder ihrer Richtung zuzuordnen ist.

Da die USF nicht nach ihrem Einverständnis gefragt werden muss oder wird, kann eine Veröffentlichung durch entsprechende Gruppen auch nicht verhindert werden.

AKTUELLE NACHRICHTEN / TAGESSCHAU.DE

tagesschau.de - Die Nachrichten der ARD

Hannelore Elsner mit 76 Jahren gestorben
Charakterdarstellerin und Ikone des deutschen Films: Die Schauspielerin Hannelore Elsner ist tot. Nach kurzer, schwerer Krankheit starb sie am Wochenende mit 76 Jahren, wie der Familienanwalt bestätigte.
>> Mehr lesen

Sri Lanka: Trauer, Zweifel und viele Fragen
Nach den Anschlägen von Sri Lanka bleibt weiterhin vieles im Unklaren. Die Regierung spricht von einem "Vergeltungsakt" für Christchurch, die Terrormiliz IS reklamiert die Taten für sich. Von Silke Diettrich.
>> Mehr lesen

Anschläge in Sri Lanka: Zunehmende Verfolgung von Christen?
Nach den Anschlägen in Sri Lanka haben Politiker vor Christenverfolgung gewarnt. Im Netz wird behauptet, das Thema werde verschwiegen. Experten sehen ein wachsendes Problem - und mahnen zur Differenzierung. Von Patrick Gensing.
>> Mehr lesen